Dachlawinen Schutz

Bei dem traumhaften Wetter passt diese Warnung überhaupt nicht!
Doch bereits in wenigen Wochen stehen möglicherweise Warnschilder an den Straßen, um die Passanten und Autoparker auf die drohende Gefahr von oben hinzuweisen.
Obwohl uns heuer der September bisher einen wunderbaren Spätsommer beschert, sind die Schönwettertag gezählt. Bald wird es spürbar kühler. Der Herbst liegt bereits in der Luft und der nächste Winter steht vor der Tür. Oftmals mit Schnee im November.

Deswegen sollten Sie genau jetzt eine Runde um Ihr Haus drehen um zu überprüfen, wo ungesichert herunterrauschende Dachlawinen Schaden anrichten können und/oder eine Gefahr für Menschen entstehen könnte.
Gerade bei ungesicherten Traufen über Abstellplätzen, Bürgersteigen und Hauseingängen ist besondere Achtsamkeit angebracht.
Bei Tauwetter setzen sich Schneelawinen und Eisplatten sehr schnell in Bewegung und rutschen ab.

Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht kann der Hauseigentümer für entstandene Schäden durch Dachlawinen in die Haftung genommen werden. Hier gibt es allerdings regionale Unterschiede.

Maßgeblich sind hierfür die von den örtlichen Gemeinden festgelegten Beschlüsse.
Bei Dächern mit einer Dachneigung von mehr als 45° sind Schneefang und Schneefanggitter vorgeschrieben.

Es gibt Berechnungen für Schneelastzonen (hier) , die in der Regel auf dem aktuellen Stand sind. In schneereichen Gebieten sind Autofahrer und Passanten selbst zur Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für potentielle Lawinengefahren verpflichtet.
In schneeärmeren Gegenden besteht die Verkehrssicherungspflicht der Hauseigentümer.
Hinweise und Warnschilder die auf die drohende Dachlawinengefahr hinweisen, können dann den Geschädigten eine Mitschuld zuweisen.

Damit es aber gar nicht zum Schadensfall kommt, gibt es verschiedene Möglichkeiten zum Schutz vor Dachlawinen:

Schneelandschaft

Sehr gut bewährt haben sich in unserer Region Schneefanggitter oder auch Rundhölzer. Verschiedene Dachziegelhersteller bieten farblich abgestimmte Schneefangpfannen für sämtliche Ziegelmodelle an. So lässt sich Dachlawinenschutz stimmig in das vorhandene Dach integrieren.
Die Schneefanggitter oder Rundhölzer werden an den speziell angefertigten Pfannen unkompliziert befestigt. Die drohende Dachlawinengefahr wird somit sicher abgefangen.

Fazit:
Werden Sie aktiv und prüfen Sie Ihr Dach. Sollte Ihr Dach noch nicht ausreichend gesichert sein ist noch genügend Zeit, Maßnahmen einzuleiten und den fehlenden Dachlawinenschutz vor dem ersten Schnee zu montieren. Fragen Sie uns!

Veröffentlicht / aktualisiert am 07.09.2019

8 Kommentare

  1. Meinem Arbeitskollegen ist diesen Winter eine Dachlawine auf sein Auto gekracht. Das Auto hatte einen hohen Schaden. Er wird jetzt ein Schneefanggitter anbringen.

    Antworten
  2. Hallo Frau Rahbauer, danke für Ihren Kommentar. Das kann schnell passieren. Generell sollte mach achtsam sein und das Auto nicht zu nahe an Gebäuden parken, wo in schneereichen Wintern kein Schneefanggitter am Dach befestigt ist. Sonst geht es einem ähnlich, wie Ihrem Kollegen. Noch schlimmer ist es, wenn kleine Kinder in der Nähe von ungesichtern Dachlawinen spielen.

    Antworten
  3. Auf einem Dach mit PV-Anlage ist ein Schneefanggitter nicht optimal. Der Schnee verdeckt dann auf lange Zeit die Platten. Gibt es einen Tipp zu dieser Problematik?

    Antworten
    • Liebe Frau Heller! Danke für Ihren Kommentar. Es gibt für PV-Anlagen meines Wissens keine anderen Schneefangsysteme. Unser Betrieb empfiehlt Schneefanggitter. Wenn auf einem Dach mit einer Photovoltaik-Anlage abgehende Schneelawinen eine Gefahr für Menschen und Sachgegenstände sind, gilt der Grundsatz: „Sicherheit geht vor Rendite“.

      Antworten
  4. Danke für den Tipp! Jetzt denkt man wirklich noch nicht so sehr an den nächsten Winter. Doch wenn es dann soweit ist, kann keiner mehr aufs Dach steigen, um einen Schneefang zu montieren.

    Antworten
    • Hallo Frau Scheidhammer! Danke für Ihren Kommentar. Der Herbst ist die richtige Zeit für das Anbringen von Schneefangschutz.

      Antworten
  5. Danke für den Tipp-wir brauchen auch noch die Rundhölzer.Wir werden uns bald bei Euch melden.L.G.Gabi

    Antworten
    • Jetzt ist die richtige Zeit, Schneefangvorrichtungen zu montieren.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Blogartikel aus der Zimmerei